XENIXFILM
Xenix Filmdistribution GmbH, Weberstrasse 21, CH-8004 Zürich
Tel: +41 44 296 50 40, Fax: +41 44 296 50 45, distribution@xenixfilm.ch
Home | français
 
  Vorschau
         
   
KLEINE HEIMAT   MALMKROG   VOLEVO NASCONDERMI
         
Der neue Film von Hans Haldimann (BERGAUF, BERGAB; EINFACH LEBEN)   Berlinale 2020 Encounters: Best Director Award   Berlinale 2020: Silberner Bär für den Besten Darsteller (Elio Germano)
Zwei Frauen sind 1957 in eine Neubausiedlung eingezogen. Jetzt sind beide über 90 Jahre alt und könnten eigentlich ihren Lebensabend geniessen.

Kinostart: 25.03.2021

Mehr zum Film [->]

 
Die Kulisse für Cristi Puius MALMKROG bildet der Herrschaftssitz eines reichen Grossgrundbesitzers im 19. Jahrhundert.

Kinostart: 16.09.2021

Mehr zum Film [->]

 
Nach einer schwierigen Kindheit bei Pflegeeltern in der Schweiz führt Tonis Weg nach Italien, wo der Maler und Bildhauer Marino Mazzacurati sein künstlerisches Talent erkennt und ihm die Möglichkeit eröffnet, sich seiner Vergangenheit zu stellen. Das Künstler-Biopic VOLEVO NASCONDERMI wurde im Wettbewerb der diesjährigen Berlinale gezeigt, wo Elio Germano für seine kongeniale Darstellung des italienischen Art-brut-Künstlers Antonio Ligabue mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet worden ist.

Kinostart: TBA

Mehr zum Film [->]

   
   
         
   
AALTO   LES DEUX ALFRED   NOTTURNO
         
Alvar Aalto – Architektur der Emotionen   Cannes 2020: Offizielle Auswahl   Italiens Oscar-Kandidat 2021
Gewinnen Sie eine «Beehive-Leuchte» von Alvar Aalto. Mitmachen bis zum 31.01.2021
Alvar Aalto, ein Meister der Architektur, des Designs. Er gilt als Vater des Modernismus.

Kinostart: TBA

Mehr zum Film [->]

 
Dem Langzeitarbeitslosen Alexandre bleiben zwei Monate Zeit, um seiner Frau zu beweisen, dass er gleichzeitig auf die beiden kleinen Kinder aufpassen und finanziell unabhängig werden kann. The Box, ein ultra-nices Start-up, möchte ihn auf Probe einstellen.

Kinostart: TBA

Mehr zum Film [->]

 
Drei Jahre lang hat Gianfranco Rosi (FUOCOAMMARE) in den jeweiligen Grenzgebieten der Länder Syrien, Irak, Kurdistan und Libanon gedreht und Menschen gefilmt, die auf wechselnden Seiten von den Kriegen in der Region betroffen und traumatisiert sind. Sein Interesse gilt dabei immer wieder dem subtilen Zusammenspiel von Alltäglichkeit, Schönheit und Katastrophe.

Kinostart: TBA

Mehr zum Film [->]