XENIXFILM
Xenix Filmdistribution GmbH, Weberstrasse 21, CH-8004 Zürich
Tel: +41 44 296 50 40, Fax: +41 44 296 50 45, distribution@xenixfilm.ch
Home | français
 
  Vorschau
         
   
ROUBAIX, UNE LUMIÈRE   EASY LOVE   A WHITE, WHITE DAY
         
Cannes 2019: Im Wettbewerb   Berlinale 2019: Eröffnungsfilm, Perspektive Deutschland   Cannes 2019: Semaine de la Critique
Der ausgefuchste Chefkommissar Daoud (Roschdy Zem), eine emphatische Vaterfigur, leitet mit Hilfe des unerfahrenen und christlich-gläubigen Louis (Antoine Reinartz) die Untersuchung eines Mordfalls an einer alten Frau. Die Ermittlungen konzentrieren sich bald auf Claude und Marie (Léa Seydoux, Sara Forestier), die drogenund alkoholabhängigen Nachbarinnen der Ermordeten.

Kinostart: 24.10.2019

Mehr zum Film [->]

 
EASY LOVE begleitet sieben Frauen und Männer zwischen 25 und 45 auf ihrer Suche nach dem Glück. Die «Generation Y» ist kreativ, egozentrisch, hedonistisch.

Kinostart: 24.10.2019

Mehr zum Film [->]

 
Island, ein alleinstehendes Haus an einem abgeschiedenen Ort in betörend schöner Landschaft. Ein ehemaliger Polizist, dessen Frau vor kurzem bei einem Autounfall ums Leben kam verdächtigt einen Mann, ein Affäre mit seiner verstorbenen Frau gehabt zu haben.

Kinostart: 21.11.2019

Mehr zum Film [->]

   
   
         
   
LE JEUNE AHMED   ECHO   MAGARI
         
Cannes 2019: Preis für Beste Regie   Filmfestival Locarno 2019   Locarno 2019: Eröffnungsfilm Piazza Grande
Packendes Porträt des 13-jährigen Ahmeds, eines guten und gewissenhaften Schülers, der sich unter dem verhängnisvollen Einfluss eines Mentors innert kurzer Zeit zum religiösen Fundamentalisten wandelt. Angestiftet von dessen Verschwörungstheorien begeht Ahmed an seiner Lehrerin eine Gewalttat und landet im Gefängnis.

Kinostart: 05.12.2019

Mehr zum Film [->]

 
In einer kargen Winterlandschaft brennt lichterloh ein altes Bauernhaus. Sein Besitzer hat es angezündet, weil neue Fertighäuser billiger kommen als eine Renovierung.

Kinostart: 26.12.2019

Mehr zum Film [->]

 
Die Komödie MAGARI erzählt die Geschichte von drei eng miteinander verbundenen Geschwistern. Alma, Jean und Sebastiano verschlägt es während der Weihnachtsfeiertage vom sicheren Hafen ihrer wohlhabenden russischorthodoxen Mutter in Paris in die Arme ihres in Italien lebenden, so unzuverlässigen wie charismatischen Vaters.

Kinostart: 23.01.2020

Mehr zum Film [->]

   
   
         
   
CHAMBRE 212   THE COUNTY   CITTADINI DEL MONDO
         
Cannes, Un Certain Regard: Preis für Beste Darstellerin   Der neue Film von Grímur Hákonarson nach RAMS   vom Regisseur von PRANZO DI FERRAGOSTO
Maria lebt seit 20 Jahren glücklich mit Richard zusammen, doch der entdeckt zufällig, dass sie sich ab und an mit jüngeren Männern amüsiert. Während sie ihre Seitensprünge als bedeutungslose Vergnügungen abtut, bricht für ihn eine Welt zusammen.

Kinostart: 13.02.2020

Mehr zum Film [->]

 
In einem idyllischen Tal in Island betreibt Inga mit ihrem Mann Reynir einen Milchwirtschaftsbetrieb, der Teil einer Kooperative ist. Nach dem plötzlichen Tod Reynirs beginnt sich Inga gegen die missbräuchliche Monopolpraxis der Kooperative zu wehren.

Kinostart: 27.02.2020

Mehr zum Film [->]

 
Man ist nie zu alt, um sein Leben zu ändern. Das hoffen zumindestens Attilio, Giorgetto und der Professore, drei auf unterschiedliche Weise leidgeprüfte Römer Rentner, die sich entschliessen, ihr altes Quartierleben aufzugeben und sich im Ausland niederzulassen.

Kinostart: 12.03.2020

Mehr zum Film [->]

   
   
         
   
THALASSO   CORPUS CHRISTI  
         
Depardieu mit Houellebecq im Schlammbad!   Filmfestival Venedig / TIFF    
Fünf Jahre sind vergangen seit der Uraufführung von DIE ENTFÜHRUNG DES MICHEL HOUELLEBECQ, dem ersten Film von Regisseur Guillaume Nicoloux mit dem enfant terrible der französischen Literatur. Michel Houellebecq und Gérard Depardieu treffen sich auf einem Thalasso-Kuraufenthalt in Cabourg.

Kinostart: TBA

Mehr zum Film [->]

 
Der 20-jährige Daniel findet in der Jugendstrafanstalt zum Glauben und zur spirituelle Berufung. Das Verbrechen, das er begangen hatte, verunmöglicht ihm jedoch den Zugang zum Priesterseminar.

Kinostart: TBA

Mehr zum Film [->]